Obst und Gemüse das sich für den Entsafter eignet

Gesunde, frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte haben sich längst als Fitmacher für ernährungsbewusste Verbraucher erwiesen. Für viele ist deshalb der Entsafter aus der hauseigenen Küche nicht mehr wegzudenken. Aber nicht jedes Obst und Gemüse eignet sich für das Gerät. Hier finden Sie einige Tipps, worauf Sie beim Entsaften der verschiedenen Obst- und Gemüsesorten achten sollten.

Welches Obst und Gemüse ist geeignet?

Zunächst sollten Sie die Frage klären, welche Saftpresse Sie benutzen bzw. zuhause haben. Um die gepressten Säfte haltbar zu machen, ist ein Dampfentsafter geeignet. Allerdings schwindet durch die Hitze auch der Vitamingehalt im Saft. Vor allem weiche Gemüsesorten wie Tomaten und Paprika sind in dieser Hinsicht anfällig. Im Elektroentsafter bleiben die wertvollen Nährstoffe erhalten. Je nachdem, ob die Früchte kalt oder heiß gepresst werden, ändert sich auch das Geschmackserlebnis. Bei Äpfeln schmeckt man diesen Unterschied besonders deutlich – kalt gepresster Apfelsaft ist wesentlich aromatischer und vollmundiger. Bei Quitten dagegen sollten Sie auf die Kaltverarbeitung frischer Früchte verzichten, da die Saftausbeute recht gering ist.

Was eignet sich nicht zum Entsaften?

Früchte mit zu harten Schalen können die Mechanik der Saftpresse beschädigen oder zumindest dafür sorgen, dass diese sich früher abnutzt. Melonen, Ananas oder Mangos sollten daher vor dem Entsaften geschält werden. Dasselbe gilt für Steinobst wie Kirschen oder Pfirsiche. Auch Zitrusfrüchte sollten geschält werden, auch zum Schutz vor Pestiziden. Extrem weiche Früchte sind für die meisten Entsafter wie den Solo Star ungeeignet, da sie meist nur sehr wenig Saft geben und das Gerät verstopfen können. Dazu zählen Avocados, Bananen, Auberginen und ähnliches. Auch Früchte mit vielen kleinen Kernen wie Himbeeren, Erdbeeren, Weintrauben oder Feigen können in dieser Hinsicht problematisch werden. Die meisten Gräser und Kräuter wie Weizengras sind hingegen unbedenklich für den Entsafter. Generell sind im elektrischen Entsafter hergestellte Säfte vitaminreicher als solche, die im Dampfentsafter verarbeitet wurden. Manche Früchte verlieren in letzterem auch ihren Geschmack. Früchte mit harten Bestandteilen sollten Sie vor dem Entsaften entkernen und von Schalen befreien. Obst und Gemüse, das beim Entsaften “breiig” werden könnte, lieber pürieren und im Solo Star zu Smoothies verarbeiten.

Read More