Trockene und juckende Haut mit Naturprodukten pflegen

Die Umwelteinflüsse, denen der menschliche Körper heutzutage ausgesetzt wird, wirken sich immer aggressiver auf die Haut aus. Immer mehr Menschen leiden daher unter trockener und juckender Haut. Die Ursache ist ein zu geringer Anteil an Fett und Feuchtigkeit in der Haut. Dafür gibt es unterschiedliche Ursachen. In der Regel können geeignete Naturprodukte den Mangel ausgleichen und die Haut wieder geschmeidig werden lassen.

Natur kennt kaum Nebenwirkungen

Schon die Großmütter wussten, dass es viele heilende Pflanzen in der Natur gibt und damit für fast jede Anwendung ein Kräutlein gewachsen ist. Dieses Wissen macht sich heutzutage auch die Kosmetikindustrie zu Nutze. Naturprodukte lindern, als Salben aufbereitet und auf die trockenen, juckenden Hautstellen aufgetragen, die schlimmsten Beschwerden und helfen der Haut sich zu regenerieren. Cremes, Lotionen, Handcremes und Pflegeprodukte, die Aloe Vera, Sheabutter, Avocadoöl, Olivenöl oder Weizenkleie enthalten, können die Haut mit Feuchtigkeit und Fett gleichermaßen versorgen. Ein Vorteil der Naturprodukte ist natürlich, dass die natürlichen Inhaltsstoffe kaum Nebenwirkungen hervorrufen. Allerdings sollte man zur Sicherheit einen Hautarzt befragen, der zunächst die Ursachen der trockenen Haut abklären kann, denn bei schwerwiegenden Hautstörungen wie Neurodermitis sind die Naturprodukte allein machtlos. Hier ist eine Linderung nur in Zusammenarbeit mit einer medizinischen Behandlung möglich.

Unterschiedliche Hautpartien – unterschiedliche Behandlung

Wer trockene Hände hat, der benötigt natürlich eine andere Zusammensetzung in der Creme als jemand, der Schwangerschaftsstreifen vorbeugen möchte. Daher sollte man beim Kauf der Produkte darauf achten, für welche Hautpartien sie bevorzugt eingesetzt werden können. So helfen gegen trockene Hände spezielle Handcremes, während bei Schwangerschaftsstreifen meist ein Babyöl zur Vorbeugung ausreicht. Andere Körperpartien wiederum freuen sich über Lotionen, in denen Sheabutter enthalten ist. Diese Produkte lassen sich im Internet leicht finden. So kann man Sheabutter online bei PureNature bestellen oder man kann sich in einem Fachgeschäft beraten lassen, welches Produkt für die jeweilige Hautstörung geeignet ist.

Hautirritationen – der natürliche Weg

Grundsätzlich ist es am besten, Hautirritationen und Juckreiz auf natürliche Weise entgegen zu treten. Chemische Zusätze verstärken häufig die Ursachen. In der Regel handelt es sich zumeist um vorübergehende Erscheinungen, die mit Naturprodukten gut in den Griff zu bekommen sind. Andernfalls ist der Gang zum Hautarzt notwendig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *